Meditation für Anfänger

„Es geht nicht darum irgendwohin zu gelangen, sondern wir üben dort zu sein, wo wir schon sind“

Jon Kabat Zinn


Meditation führt zu einem bewussten, liebevollen Umgang mit sich selbst. Sie beruhigt und stabilisiert den Geist und sorgt somit für Wohlbefinden und innere Ausgeglichenheit.

Es gibt viele Arten der Meditation: in Ruhe oder in Bewegung, geführte Meditation durch eine Stimme oder die Meditation in Stille. Achtsamkeit ist dabei allgegenwärtig und mit der Meditation eng verbunden.

Meditieren kann jeder lernen.

In diesem Kurs möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit der Meditationspraxis vertraut zu machen.

Sie können für sich herausfinden, welche Meditationsform zu Ihnen passt.

Selbstverständlich sind auch Geübte der Meditationspraxis, die ihre Erfahrungen vertiefen oder ihr Repertoire erweitern möchten, herzlich willkommen.

Das Wort Meditation leitet sich aus dem Lateinischen „meditatio“ ab und bedeutet „zur Mitte ausgerichtet“. Die Fähigkeit zu entwickeln, sich auf die eigene Mitte und auf den gegenwärtigen Moment auszurichten ist dabei essentiell.

Der Atem als Anker und andere Körperempfindungen dienen als Bezugspunkt (Meditationsobjekt). Der Geist kann sich jederzeit darauf beziehen und dorthin zurückkehren und sich wieder mit dem Hier und Jetzt verbinden. Unser Geist verliert sich gerne in Gedanken, Geschichten und Erinnerungen, was vollkommen normal ist. Dadurch sind wir allerdings oft rastlos und kommen nicht zur Ruhe. Ständig bewerten und urteilen wir, kategorisieren und kommentieren.

In der Meditation wollen wir genau das feststellen. Dies ist der Weg zu unserer Achtsamkeit, zu uns und zum gegenwärtigen Augenblick, der genau so gut ist, wie er jetzt gerade ist.

Wir lernen, uns besser zu beobachten, Bewertungen und Denkmuster zu reduzieren und Stress abzubauen.

Informationen zum Kurs

Kosten: 120,- Euro

Dauer: 4 Termine á 90 Minuten

„Sind Sie neugierig geworden und möchten mehr über uns erfahren?“